Home>Customer care> Häufig gestellte Fragen
Wie können wir Ihnen helfen?

Wie mache ich Ravioli mit dem Zubehör zur Ravioliherstellung?

Von der richtigen Teigkonsistenz bis hin zur Größe der Teigblätter – hier finden Sie Tipps zur Verwendung des Zubehörs zur Ravioliherstellung mit Ihrer Küchenmaschine.

Wenn Sie den Vorsatz zur Ravioliherstellung besitzen, finden Sie hier einige Tipps, wie Sie ihn verwenden können:

Zubereitung des perfekten Nudelteiges

Ein guter Nudelteig sollte fest sein und sich ledrig anfühlen, aber auch biegsam sein. Er sollte weder an den Fingern kleben noch bröckeln und auseinanderfallen.

Viele Faktoren wie Feuchtigkeit, die verwendete Mehlsorte und die Größe der Eier können die Teigkonsistenz beeinflussen. Um zu prüfen, ob der Teig die richtige Konsistenz hat, drücken Sie nach dem Kneten eine kleine Menge des Teigs zusammen. Wenn der Teig zusammenbleibt, ohne an den Fingern zu kleben, ist er genau richtig.

  • Wenn der Teig zu trocken erscheint, fügen Sie eine kleine Menge Wasser hinzu, um die richtige Teigkonsistenz zu erreichen. Wiederholen Sie den Falt- und Knetvorgang.
  • Wenn der Teig zu feucht erscheint, fügen Sie eine kleine Menge Mehl hinzu, bis die richtige Teigkonsistenz erreicht ist. Wiederholen Sie den Falt- und Knetvorgang.

So bereiten Sie Teigblätter zu

Es gibt zwei Möglichkeiten, Teigblätter zuzubereiten:

1. Mit dem Nudelwalzen-Vorsatz

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie für die Zubereitung von Teigblättern den Nudelwalzen-Vorsatz verwenden.

  • Wir empfehlen, die Nudelwalze auf 4 oder 5 einzustellen.
  • Wird die Walze dünner eingestellt, können die Ravioli-Taschen beim Füllen reißen.

Breite: Die Teigblätter sollten sich über die volle Breite des Zubehörs zur Ravioliherstellung erstrecken (und über die volle Breite der Nudelwalze), also 13,75 cm, um sicherzustellen, dass die äußeren Reihen der Taschen richtig schließen.

Quadratische Enden: Es ist hilfreich, die Enden der Teigblätter quadratisch abzuschneiden, bevor Sie die Blätter in der Mitte falten, um mit der Herstellung der Ravioli zu beginnen. Denn wenn ein Ende oder beide Enden schräg sind, werden die Ravioli-Taschen am Ende nicht auf beiden Seiten verschlossen.

Konsistenz: Stellen Sie sicher, dass der Teig fest ist und sich ledrig anfühlt.

  • Ist der Teig zu klebrig, kann er bei der Verarbeitung im Zubehör zur Ravioliherstellung reißen.
  • Ist der Teig zu trocken, schließen die Ravioli nicht ab und die Seiten können an den Seiten des Zubehörs zur Ravioliherstellung hängen bleiben und reißen.

Wenn Sie den Teig außen mit Mehl bestäuben, bevor Sie ihn durch das Zubehör zur Ravioliherstellung laufen lassen, geht der Nudelteig viel leichter durch.

Größe der Ravioli: Das Zubehör zur Ravioliherstellung produziert drei Ravioli auf einmal (quer). Zubehoer zur Ravioliherstellung

  • Zwischen den Ravioli befindet sich ein kleines perforiertes Stück Teig, das entfernt werden muss, um sie zu trennen. Sie sind quadratisch und haben einen Durchmesser von ca. 4 cm.

2. Zubereitung von Teigblättern mit der Hand

Wenn Sie keine Nudelwalze besitzen, können Sie die Teigblätter auch mit der Hand zubereiten.

  • Die Teigblätter sollten auf eine Dicke von 1,56 mm und eine Breite von 13,75 cm ausgerollt werden, damit sie durch das Zubehör zur Ravioliherstellung passen.
  • Weitere Tipps finden Sie im obenstehenden Abschnitt.

Tipps zum Kochen und Aufbewahren von Ravioli

  • Getrennte Ravioli können sofort gekocht werden. Etwa 3 bis 4 Minuten lang in 5,7 L gesalzenem Wasser kochen, bis sie al dente oder leicht bissfest sind.
  • Getrennte Ravioli können über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Für eine längere Lagerung die Ravioli einzeln auf einem Backblech einfrieren. Anschließend in einem verschlossenen Behälter im Gefrierschrank aufbewahren.
War dieser Artikel hilfreich?
top
Bitte wählen Sie ein anderes Produkt aus

Vergleichen

Produkte vergleichen

Sie können maximal 3 Produkte vergleichen. Bitte entfernen Sie ein Produkt, bevor Sie ein weiteres hinzufügen.