5 Design-Trends der Mailänder Designwoche

Erdige Farben, einfache Formen und Handwerk sind die vorherrschenden Trends 2018.

Die Mailänder Designwoche ist weltweit eine der wichtigsten Veranstaltungen zum Thema Design. Zu ihr zählen die Mailänder Möbelmesse sowie die Events des Fuori Salone, die über die gesamte Stadt verteilt sind, und bei denen es ebenso um Ideen wie um Produkte geht. Bei der diesjährigen Ausgabe wurden über 400.000 Besucher gezählt, und 1841 Aussteller präsentierten ihre Produkte auf den Ständen des Salone Internazionale del Mobile und dessen Ausstellungen International Furnishing Accessories Exhibition (Möbel und Inneneinrichtung)EuroCucina (Küchenmöbel und technik) und International Bathroom Exhibition (Badezimmer). Während des einwöchigen Events konnten wir anhand der jüngsten Kollektionen der Top-Designermarken einige überaus interessante Trends bei Inneneinrichtung beobachten, die, wie wir meinen, sich auf unsere Einrichtungs- und Gestaltungsentscheidungen deutlich auswirken werden.

Farben

Dieses Jahr waren die Mailänder Designs wahre Farbexplosionen, die sich mehr und mehr starker Farbtöne bedienen. Pink, besonders „millennial pink“ war lautstark überall auf den zahlreichen Veranstaltungen der einwöchigen Ausstellung präsent. Auch viele natürliche warme Farbtöne wie Marsala und Burgunderrot, Curcuma, Senfgelb und Papaya-Orange haben wir gesehen. Beim Grün geht der Trend von dunklen, entsättigten Tönen hin zu natürlicheren Tönungen. Das Pantone Greenery des Jahres 2017 war in Mailand nicht zu finden, aber neue interessante Salbei-, Sellerie- und Avocado-Grüns. Unterschiede zwischen Raum- und Stofffarben verlieren tendenziell an Bedeutung: universelle Farbpaletten verleihen jedem Raum, von der Küche bis zum Badezimmer, Individualität und Charakter, und schaffen einen Dialog zwischen Wand und Boden (Kunstharze sind ein merklicher Trend), Dekorationen, Geräten und Möbeln. 

Blonde Crazy by Blubleu

Gelebtes Handwerk

Handwerk ist mehr als nur rein Trend: es ist ein zentraler Bestandteil echter Qualität, durch die – in Verbindung mit feinsten Materialien und ausgeklügelten Designs – schließlich Designprodukte entstehen, die die Zeit überdauern. Während der Mailänder Designwoche 2018 haben einige der hervorragendsten Designlabels der Handwerkskunst und all jenen, die in Handarbeit Stücke von Wert und Seele schaffen, ihre Reverenz erwiesen. Insbesondere bei Küchen erzeugen die durchdachten Details aus Künstlerhand eine Synergie zwischen Freude und Handwerk, wie sie auch passionierte Hobbyköche in ihren kulinarischen Kreationen finden. Diese Verbindung zelebrierte auch KitchenAid auf ihrem Stand auf der Eurocucina: einem großem Kochbereich, in dem ein Koch aus hochwertigen Zutaten köstliche Speisen bereitete, stand eine „Künstler“-Station gegenüber: Ein Tischler erzeugte dort Reproduktionen maßgefertigter Arbeitsplatten aus Edelstahl, erzeugt mit künstlerischem Blick fürs Detail und ausgerichtet auf die persönlichen Vorlieben des Einzelnen, um so beste Qualität zu garantieren.

Retro-modernes Design

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Möbeldesigner und Marken sich in ihren Kollektionen auf die Vergangenheit beziehen, doch 2018 scheint das Jahr zu sein, in dem diese Retro-Designs im Mittelpunkt stehen. Dieser Trend sollte aber nicht als Anzeichen für das Fehlen neuer Ideen angesehen werden: Retro-Style ist immer im Gespräch; Dinge werden neu aufgegriffen und wieder zum Leben erweckt, sei es dank neuer Materialien, neuer Technik oder einfach, um verschiedene Stile in origineller Art und Weise miteinander zu kombinieren. „Heute glauben 95 Prozent der Menschen hier in Mailand, dass sie moderne Möbel kaufen, und kaufen tatsächlich Retro-Möbel“, sagte der Designer Philippe Starck 2017 in einem Interview mit der Associated Press. Viele Marken haben entschieden, Vintage-Designs neu zu beleben, besonders jene der 1950er und 1960er-Jahre, und sie ergänzen diese mit speziell dafür entworfenen neuen Produkten.

Eine neue Leichtigkeit

 Leichtigkeit ist in den Pavillons des „Salone del Mobile“ 2018 zu spüren. Eine Leichtigkeit, die aus einer Vereinfachung der Formen resultiert, sichtbar besonders in der Linienführung von Tischen, Stühlen und Wohnaccessoires, die mit einer Vielfalt moderner Materialen und lebendiger Farben dynamischere und weniger strenge Innenräume schaffen. Der perfekte Ausdruck dieser Haltung ist der von Charles und Ray Eames 1948 entworfene Fiberglas-Stuhl, der auf dieser Möbelmesse 2018 von Vitra präsentiert wird, die sich dabei auf die Farbe des Stuhls und auf eine Auswahl unterschiedlicher Untergestelle konzentriert haben. Bei Tischen finden sich Stein und das Holz der Baumheide (Bruyère) als Material für Tischplatten, die dank Metallkonstruktionen magisch zu schweben scheinen, oder innovative Designs wie der Bold Table von Lago. Auch die Sofas wurden neu definiert; sie haben nun Füße und wirken insbesondere dadurch weniger voluminös.

Luxus im Badezimmer

Während das Design der Inneneinrichtung neue, von der Vergangenheit inspirierte Ausdrucks-formen sucht und diese mit Hinblick auf Lebendigkeit und Leichtigkeit neu interpretiert werden, manchmal minimalistisch und mit Interesse an Materialen, zielen die Badezimmer auf Luxus. Dieser Luxus ist jedoch keine reine Show, sondern kommt in der Wahl der Materialien, in der Qualität und in der Bedeutung des Komforts zum Ausdruck. Die wahre Innovation, auf überaus stilvolle Weise am „Salone del Mobile“ 2018 präsentiert, ist die Ankunft der Stofftapete im Badezimmer. So wird das Badezimmer beinahe zu einem Raum, den man „anziehen“ kann, mitsamt Überzügen und Einsätzen, die passend zur Tapete gewählt werden können.

Verwandte Inhalte

Wunschliste

Sie müssen angemeldet sein, um Produkte zur Wunschliste hinzuzufügen.

Anmelden

Bitte wählen Sie ein anderes Produkt aus

Vergleichen

Produkte vergleichen

Sie können maximal 3 Produkte vergleichen. Bitte entfernen Sie ein Produkt, bevor Sie ein weiteres hinzufügen.